Mehrhundehaltung unter der Lupe

 

Das rasant ansteigende Bedürfnis zur Haltung von zwei und mehr Hunden kann als kompensierender, gesellschaftlicher Ausgleich für immer kleiner werdende Menschenfamilien angesehen werden. Doch wer sich mit der Eingliederung von zwei oder mehr Hunden in eine soziale Gruppe befasst, stellt häufig fest, dass es unerwartet auftretende Spannungen und Probleme geben kann, die mit einem lapidaren „das machen die schon unter sich aus“, nicht lösbar sind. Soziales Management des Zweibeiners ist dann gefragt, doch das erweist sich in vielen Fällen schwieriger als gedacht. Thomas und Ina Baumann gehen der Kompliziertheit von sozialem Management erläuternd und vor allem detailliert auf den Grund. Maximal 6 aktive Teilnehmer (Mehrhunde-Halter mit max. 5 Hunden) können ihre Vierbeiner und deren eventuelle Verhaltensauffälligkeiten im Seminar vorstellen. Es erfolgen neben Anamnesen analytische Praxis-Beurteilungen und Vermittlung von Lösungsansätzen durch praktische Übungen. Ein innovatives Seminar, das neben den betroffenen Hundehaltern vor allem auch Hundetrainer und Verhaltensberater anspricht.

Termin

Abendvortrag (verpflichtend für Seminar-Teilnehmer)

Fr. 12.07.2024 von 18.00 - 21.00Uhr 

 

Seminar - noch 1 aktiver und 6 passive Plätze frei!

Sa. 13.07.2024 ab 10.00Uhr 

So. 14.07.2024 ab 10.00Uhr

 

Preise

Abendvortrag: 30,00€

Aktiver Platz  (min. 3 - max. 5 Hunde): 350,00€

Passiver Platz: 220,00€ 



Wichtige Informationen

 

Der Abendvortag ist für alle aktiven TeilnehmerInnen verpflichtend!
Dafür muss dieser nicht extra bezahlt werden, sondern ist im Preis bereits enthalten. 

 

 

Bitte bringt folgendes Equipment mit:

- Leckerchen

- Schleppleine (10 Meter)

- Spielzeug